5 Fragen an Bianca Wege

In unserem Interview erzählt euch Bianca Wege unter anderem wie sie auf die Idee zu ihrem Loomlight-Debüt „Shattered – Schwarzes Blut“ gekommen ist. Lest doch mal rein und lernt diese sympathische, junge Autorin und ihre Geschichte etwas näher kennen. 

1. Der schönste Ort auf der Welt?
Ui eine schwere Frage, aber für mich ist der schönste Ort das Operngebäude in Oslo, das bewundere ich jedes Mal wieder, weil es aussieht wie eine Eisscholle. Aber Norwegen allgemein liebe ich auch über alles. Wenn ich mal mit ein paar Freundinnen einen Schreib-Urlaub machen dürfte, würde ich mich dort in einer süßen Hütte verkriechen, Spaziergänge durch die Natur machen und mich
davon inspirieren lassen.


2. Hast du Rituale beim Schreiben?
Wenn ich mit einer Geschichte beginne, schreibe ich immer zuerst den Prolog und habe eigentlich auch schon immer den letzten Satz im Kopf. Beim Schreiben selbst habe ich mir (wenn ich nicht weiter weiß) angewöhnt, Musik zu suchen, die genau zu der Stimmung der Szene passt und dann das Lied auf Dauerschleife laufen zu lassen. Ach ja und immer wenn ich eine neue Idee habe, gibt es ein Krisengespräch mit meiner kleinen Schwester 😀 Sie ist sozusagen immer die erste, die mir Feedback und Ratschläge gibt.


3. Wie kamst du auf die Idee zu „Shattered – Schwarzes Blut“?
Ich bin nachts nach hause gelaufen und bei uns gibt es eine Strecke, die nur von ein paar wenigen Laternen beleuchtet wird. Und als ich an einer vorbeilief, war im Lichtkegel ein richtig gruseliger Schatten, der nicht so ganz in die Umgebung gepasst hat. Da hab ich mir gedacht, was wäre, wenn der zu etwas gehört, dass ich gar nicht sehen kann? Und da war die Grundidee zu Shattered geboren hihi


4. Hast du Vorbilder aus dem realen Leben für deine Figuren im Buch?
Ja, meine Freundin und Studienkollegin hat mich sehr inspiriert, sie ähnelt auch meiner Protagonistin in vielen Dingen. Aber auch für Ace hatte ich durch Zufall einen Schauspieler gefunden, der für mich genau für seinen Charakter gepasst hat. (Falls mein Freund fragt, natürlich war er die Inspritaion :D)


5. Hast du eine Lieblingsheldin/einen Lieblingshelden im Buch?
Ooooh, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich glaube ich Major Azure oder Haley nehmen. Beide haben mir wahnsinnig viel Spaß gemacht zu schreiben, weil sie einfach so unterschiedlich sind. Gerade Haley ist vielleicht nicht die typische Heldin. Sie ist temperamentvoll und will sich nicht so recht anpassen, während Major Azure die geborene Anführerin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.