Romantasy und mehr …

Eine Lightbox mit I love Book slogo, ein aufgeschlagens Buch und blüten

Romantasy ist Fantasy, die an’s Herz geht … Wenn wir über LOOMLIGHT sprechen, dann fällt häufiger der Satz: “Packende Romantasy vom Feinsten”. Aber was ist Romantasy eigentlich genau? Und welche Genres gibt es noch?

Fiktion oder Nicht-Fiktion, dass ist hier die Frage!

Eine erste Unterteilung können wir schon einmal vornehmen, indem wir die Story nach „frei erfunden“ oder „Wahrheit“ einordnen. Wobei es sogar noch die dritte Kategorie einer gemischten Literatur gibt:

Fiktion: Kinderbuch, Krimi, Thriller, Fantasy, Romane, Liebesromane, Jugendbuch, Historisch Romane

Nicht-Fiktion: Sachbuch, Fachbuch, Ratgeber, Biografien

Misch-Masch: Biografische Romane, Historische Romane, Unterhaltende Sachbücher

Da wir ja eigentlich am liebsten in schöne „fiktive“ Geschichten abtauchen, um der Wirklichkeit zu entfliehen, beschränken wir uns hier nur auf die Fiktion und ihre Genres.

Fiktion – Was wir am liebsten lesen

„Fiktionale Geschichten“ sind frei erfunden. Die Figuren gibt es nicht wirklich, die Geschichte hat so nie stattgefunden (und beinhaltet beim Thema Fantasy oder Sci-Fi auch Element, die auch nie so stattfinden werden oder können). Es kann aber durchaus auch ein wahrer Kern oder eine Inspiration von tatsächlichen Ereignissen zu finden sein.
Die Fiktion kann in verschiedene Genres mit fast noch mal so vielen Sub-Genres unterteilt werden:

  • Bilder- und Kinderbuch:

    Wer liebt sie nicht? Die schönen Bücher aus der Kindheit, aus denen Mama oder Papa oder die Großeltern vorgelesen haben. Oder die zum ersten Selbst-Lesen inspiriert haben? Hier wird natürlich vor allem nach Alter und/oder Lesegrad unterschieden.

  • Jugendbuch:

    Ist man schon älter, wird die Sparte schon breiter. Jugendromane boomen und nicht nur die 12 bis 18-jährigen greifen hier zu. Auch hier kann in Fantasy-, Sci-Fi-, Thriller- oder Krimi-Jugendbuch unterschieden werden. Hauptmerkmal sind jedoch immer die Protagonisten im besten Pubertäts-Alter oder dem jungen Erwachsen-Sein. Früher als „Entwicklungsroman“ bezeichnet stehen jetzt „Young-Adult“ (grob: Protagonisten im Schulalter, Findungsphase) oder „New-Adult“ (grob: Protagonisten im Studienalter, nach der Findungsphase).

  • Liebesromane:

    Da geht einem das Herz auf! Nicht überraschend steht in diesem Genre und seinen Sub-Genres die Liebe im Vordergrund. Schmacht! Egal ob Suchen, Finden, Verlieren, Entdecken – hier ist alles dabei und es kann genauso bunt gemixt sein. Thriller- oder Krimi-Elemente, Dark-Romance, Erotic-Romance oder die verpönten Nackenbeißer-Romane.

  • Krimi:

    Krimis sind bei vielen sehr beliebt und haben mit Abstand die meisten Sub-Genres. Kein Wunder: Ein Verbrechen kann ja überall passieren. So gibt es Regionale Krimis, Spionage-Romane, Polizeikrimis, Detektivgeschichten, Romantic suspense, und, und, und … Im Fokus steht hier die Aufklärung des Verbrechens und die Suche nach dem Täter oder der Täterin … anders als im Thriller.

  • Thriller:

    Wer es richtig blutig oder psychisch fordernd will, der greift zum Thriller. Hier geht es nicht nur darum das Verbrechen aufzuklären, sondern auch um psychische Abgründe der menschlichen Seele oder die (lebensbedrohliche) Auswirkungen des Verbrechens, meist für die Hauptpersonen. Ein Thriller kann auch mit verschiedenen Genres gemixt werden: Sci-Fi-Thriller, Romantic-Thriller, Psycho-Thriller, Polit-Thriller, ….

  • Historisch Romane:

    Wie schon vermutet geht es um Begebenheiten der Vergangenheit. Meist treten erfundene Figuren in tatsächlich stattgefundene Ereignissen auf. Dieses Genre ist ebenso breit wie tief, denn jede Epoche kann vertreten sein und sich mit Liebesromanen, Thrillern oder Krimis mixen.

  • Sci-Fi:

    Das genaue Gegenteil ist die Science-Fiction: Die Zukunft! Was erwartet uns in 100, 1000, 10 000 Jahren? Unterteilungen sind meistens High- oder Low, Utopien oder Dystopien (also die „gute“ oder die „schlechte“ Zukunft), Alien-Sci-Fi oder Sience Fantasy.

  • Fantasy:

    Eines der bekanntesten und auch meist gelesensten Genres ist die Fantasy. Ausschlaggebend sind Elemente, die in unserer Welt nicht vorkommen oder völlig unüblich sind. Magisch, mystisch, märchenhaft. Unterteilt wird hier, wie in der Sci-Fi, nach Low- oder High-Fantasy, Animal- oder Dark-Fantasy oder eben auch die Romantasy. Womit sich der Kreis zu LOOMLIGHT wieder schließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.